Kleine Anna

NEU | Tauschbücherei des Kleine-Anna-Kreises im Familienzentrum Wankendorf

Eröffnung der Tauschbücherei des Kleine-Anna-Kreises im Familienzentrum Wankendorf
 
tl_files/img/Veranstaltungen/marion taubue.jpg
Am 18. Juni 2018 wurde die Tauschbücherei des Kleine-Anna-Kreises Wankendorf und Umgebung offiziell eröffnet.
Sie befindet sich im AWO-Familienzentrum in Wankendorf, Kirchtor 18.
 
An dieser Stelle möchten wir uns bei der Gemeinde Wankendorf für die Unterstützung herzlich bedanken.
 
Da das Familienzentrum bisher noch nicht durchgehend geöffnet ist, sind die Zugangszeiten zur Tauschbücherei noch begrenzt. Grundsätzlich gilt: Wenn das Familienzentrum geöffnet hat, ist auch unsere Tauschbücherei zugänglich.
 
Feste ÖFFNUNGSZEITEN sind ab jetzt dienstags von 9.00 bis 15.00 Uhr, mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr, donnerstags von 15.30 bis 17.00 Uhr sowie freitags von 14.30 bis 17.30 Uhr.
Jeden 1. Samstag im Monat ist die Tauschbücherei von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Weitere Öffnungszeiten kommen hinzu.
 
Die Idee der Tauschbücherei ist einfach: Man bringt ein Buch hin und nimmt ein anderes wieder mit.
Wir bitten um gut erhaltene Bücherspenden, nicht älter als 15 Jahre und vor allem für Kinder und Jugendliche geeignet. Wenn Sie mehrere Bücher abzugeben haben, melden Sie sich bitte bei Marion Gurlit, Tel.: 04326 980 994.
 
 
Wir hoffen sehr, dass unsere Tauschbücherei das soziale und kulturelle Leben in Wankendorf bereichern wird!

 

 

 

Ausgerechnet Torten - Ein schönes Geschenk!

tl_files/img/Veranstaltungen/tasche torten.jpg 

 

Anlässlich der Theateraufführungen "Ausgerechnet Torten" bekam jede/r DarstellerIn und Mitwirkende der Kleinen Bühne Wankendorf-Stolpe ein sehr schönes Präsent.

An dieser Stelle ein Dankeschön an Marina Keyser - http://handmadebymarinainstolpe.blogspot.com/

 

 

 

 

 

Frenetischer Applaus für „Ausgerechnet Torten“

Gleich dreimal bat die Kleine Bühne Wankendorf–Stolpe zur Aufführung ihres dritten Theaterstücks in drei Jahren. Vom 13. bis zum 15. April 2018, also Freitag- und Samstagabend sowie am Sonntagnachmittag führten sie ihren Mitrate-Krimi im Dorfgemeinschaftshaus Stolpe auf. Der Gesamterlös der Eintrittskarten sowie die Spenden zum Catering – am Sonntag gab es Kaffee und Kuchen satt – erbrachten für den Kleine-Anna-Kreis Wankendorf 952,68 Euro. Das ist ein fantastischer Zulauf für den rein aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanzierten gemeinnützigen Verein.
 
Die Zuschauer kamen wirklich auf ihre Kosten. Die Schauspieltruppe um Regisseur Michael Barrois gab alles, um das Publikum zu unterhalten. Temperamentvoll wurde nach der Mörderin des verhassten Richters Reginald P. Cogsworth (Friedhelm Klinke) gesucht, der in seiner Funktion als Juror eines Tortenwettbewerbs in Wankencity-Stolpy im fernen Amerika zu Tode gekommen war – auf offener Bühne mit enorm vielen Zeugen. Infrage kamen nur die drei Teilnehmerinnen der Endausscheidung: Edna Mae Carter (Heinke Gebhard), Lucy „Scooter“ Bright (Julia Preuss) und Margaret Mason (Marion Tietgen), die alle ein hübsches Motiv gehabt hätten, um den Richter um die Ecke zu bringen. Des Rätsels Lösung muss man vorsichtigerweise mit „Katze Momo“ umschreiben, das mit Umsicht und Scharfsinn von Miss Peabody (Marion Gurlit), der Leiterin des Tortenwettbewerbs, noch vor Eintreffen der Polizei („Lalülala“) erbracht wurde.
 
Wieder wurden die Schauspieler*innen von Geräuschemacherin Ute Ritter unterstützt, die mit dem Publikum, aber auch per PC, wichtige akustische Signale wie z. B. den Schneesturm erzeugte. Für die Technik sorgte ihr Sohn Sven Ritter.
Diese fulminante Aufführung dürfte für die Laienschauspieltruppe um Marion Gurlit der Durchbruch gewesen sein. Danke an alle!
 

"Ausgerechnet Torten" mit der Theatergruppe Kleine Bühne Wankendorf-Stolpe

13./14.04.2018, 20:00 Uhr und 15.04.2018, 15:00 Uhr | Dorfgemeinschaftshaus Stolpe | Eintritt 6,00 Euro
Es wird wieder fleißig geprobt bei der Kleinen Bühne Wankendorf. Ausgerechnet Torte heißt das Stück des amerikanischen Autors Craig Sodaro - eine turbulente Komödie mit schrulligen Charakteren und jeder Menge schwarzem Humor. Karten können ab sofort bei Marion Gurlit unter der Telefonnummer 0176 54173031 vorbestellt werden.

Jahreshauptversammlung 20018 des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf

Dienstag, 27. März 2018 um 19:30 Uhr | Schlüters Gasthof, Wankendorf, Dorfstr. 14
Die Einladung/Tagesordnung finden Sie hier. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung steht hier zur Verfügung.
 
tl_files/img/Veranstaltungen/scheck-ing-diba-jhv-2018.jpg
 
 
Jahreshauptversammlung 2018 des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf. Die erste Vorsitzende Marion Gurlit (li) zusammen mit Sylvia Hettler (re) von der Offenen Ganztagsschule, bei der symbolischen Scheckübergabe.
 
Sylvia Hettler hatte den Großteil der Likes für den Wettbewerb "Du und Dein Verein" der ING-DiBa gesammelt. 1.000 Euro zugunsten benachteiligter Kinder im Amt Bokhorst-Wankendorf gab es von der ING DiBa für unseren gemeinnützigen Verein.
 
Das heißersehnte Geld traf erst vor einigen Tagen auf dem Konto des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf eingetroffen. Vor allem Kinder in der Offenen Ganztagsschule bekommen somit Kurse und ein tägliches warmes Mittagessen bezahlt.
 
 
 
 
 

Boule-Gedächtnis-Turnier für den guten Zweck

Kaum hätte ein Tag im Oktober schöner sein können! Solch ein Sonnentag zwischen all den Regentagen und nebenan der blaue Stolper See! Was kann es Schöneres geben als den Tag an solch einem wunderbaren Platz zu verbringen…
 
So dachten die Boule-Freunde, die sich am Sonntag, 8. Oktober 2017 um 10 Uhr eingefunden hatten, um das erste „Dedel-Gedächtnisturnier“ in Erinnerung an den Begründer der Boule SG Stolpe, Detlef Stender, zu veranstalten.
In bewegenden Worten erinnerte Initiator Helmut Riecken an Detlef Stender, dessen Schwiegersohn Stefan Stender ebenfalls am Turnier teilnahm. Nach einer Schweigeminute ging es dann zum Ausspielen des Pokals. In vier Abteilen konnte jeweils eine Mannschaft spielen. Für jedes Spiel wurde neu gelost.
 
Derweil hatte der Vorstand des Kleine-Anna-Kreises im Zelt den Catering-Bereich aufgebaut. Belegte Brötchen am Morgen, Würstchen, von Schriftführer Klaus Wallmann gegrillt, mit Salat und/oder Brötchen am Mittag. Der Nudelsalat von Liv, indisch angehaucht, kam bei den Spielerinnen und Spielern natürlich gut an. Und zum Schluss, als der Pokal ausgespielt war, gab es leckere Torten und Kaffee, der übrigens den ganzen Tag reichlich floss.
Am Ende jubelte eine glückliche Siegerin: Bärbel Koch aus Wankendorf hatte die meisten Punkte errungen und durfte den „Dedel-Gedächtnispokal“ in Händen halten. Auch von uns herzlichen Glückwunsch!
 
Dann wurde es für den Kleine-Anna-Kreis Wankendorf noch einmal spannend, denn Helmut Riecken übergab der 1. Vorsitzenden Marion Gurlit das gesamte Startgeld des Turniers in Höhe von 80 €. Dazu kamen noch einmal die Spendeneinnahmen aus dem Catering in Höhe von 177,75 €.
Und – last not least – konnte der gemeinnützige Verein zwei neue Mitglieder gewinnen.Der Vorstand des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf bedankt sich recht herzlich bei der Boule SG Stolpe für diesen netten gemeinsamen Tag am Stolper See!
 

08.10.2017 Kleine-Anna-Kreis Wankendorf beim Boule-Turnier in Stolpe

Der Kleine-Anna-Kreis Wankendorf beim Boule-Turnier in Stolpe

Am Sonntag, 8. Oktober 2017 ist der Kleine-Anna-Kreis Wankendorf zu Gast beim Bouletreff Stolpe.

Hier tl_files/img/Veranstaltungen/Boule SG.JPGstartet auf der Anlage am Stolper See um 10 Uhr das erste „Dedel-Gedächtnis-Turnier“ aus Anlass des Todes von Detlef Stender aus Stolpe, der sich in diesen Tagen zum ersten Mal jährt.

Damit sich die Boule-Freunde ganz auf ihr Spiel konzentrieren können, stellt der Kleine-Anna-Kreis Essen und Getränke zur Verfügung und kümmert sich um das leibliche Wohl der Spieler und Spielerinnen, aber natürlich auch um das der Zuschauer…

Der gute Zweck des Einsatzes liegt darin, dass der gemeinnützige Verein, der gerade knapp 2.000 € für bedürftige Kinder an der Betreuten Grundschule Wankendorf ausgegeben hat, weitere Spenden einsammeln kann.

Charity, wie die Amerikaner zu sagen pflegen, ist dort wie hier ein wichtiger Grundstein zur Hilfe für Bedürftige!

Bei Neu-Mitgliedschaft ein Kleine-Anna-Becher gratis!
Jeder oder jede, der/die am 8. Oktober 2017 eine Mitgliedschaft im Kleine-Anna-Kreis Wankendorf zu einem Jahresbeitrag von 20 € beginnt, bekommt zusätzlich einen Becher mit dem Emblem des Kleine-Anna-Kreises geschenkt.

Wir freuen uns über regen Besuch und danken dem Bouletreff für diese einmalige Gelegenheit Spenden einzusammeln.

 

10.09.2017 Dorfflohmarkt in Stolpe

Der Kleine-Anna-Kreis Wankendorf nimmt teil am Dorfflohmarkt in Stolpe
Wann?    Sonntag, 10. September 2017 von 11 bis ca. 16 Uhr.tl_files/img/Veranstaltungen/floh.jpg
Wo?        Wir stehen in Stolpe in der Dorfstraße 29 (rechts) in der Baustelle von Thomas und Thea.

Kommt vorbei, wenn Ihr für den Kleine-Anna-Kreis etwas zum Verkaufen habt. Das wird ein nettes Event! Und hoffentlich gibt es viele Einnahmen für unsere Kleinen im Amt, denen wir damit ein wenig helfen können!

Wir freuen uns drauf!
Marion Gurlit, Theresia Künstler, Andrea Loose und Klaus Wallmann

 

"Rommé zu dritt" mit der Theatergruppe Kleine Bühne Wankendorf-Stolpe

19.05.2017, 20:00 Uhr und 20.05.2017, 15:00 Uhr | Dorfgemeinschaftshaus Stolpe | Eintritt 5,00 Euro
 
Es wird wieder fleißig geprobt bei der Kleinen Bühne Wankendorf-Stolpe, wir machen auch 2017 weiter. Diesmal soll es ein Live-Hörspiel werden, gemixt mit gespielten Szenen. Entschieden haben wir uns für die Kriminalkomödie „Rommé zu dritt“ von Petra Blume.
 tl_files/img/Veranstaltungen/Klebue1a.jpg
Wir das sind: Julia Preuss aus Stolpe, Marion Tietgen und Marion Gurlit aus Wankendorf, Heinke Gebhard aus Padenstedt, Ute Ritter und Michael Barrois aus Bordesholm. Wir spielen auf hochdeutsch.Geprobt wird meist bei Marion Gurlit zuhause, dabei haben wir viel Spaß, denn das Stück um drei alte Damen, die einen Banküberfall planen, reizt auch die Lachmuskeln der Darstellerinnen.
 
Geplant sind zwei Benefiz-Aufführungen im Mai im Dorfgemeinschaftshaus Stolpe. Die Einnahmen sollen an den Kleine-Anna-Kreis gehen, der Kinder aus finanzschwachen Familien im Amt Bokhorst-Wankendorf unterstützt. 
 
Aufführungen sind geplant am Freitag, 19. Mai 2017, 20.00 Uhr und Samstag, 20. Mai 2017, 15.00 Uhr, jeweils im DGH Stolpe, Depenauer Weg 5.
Am Samstag gibt es auch Kaffee, Tee & Kuchen gegen Spende zugunsten des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf.
Karten - Eintritt: 5,00 Euro - sind erhältlich bei Tabakwaren-Schlüter c/o Sky, Bornhöveder Landstr.2 in Wankendorf.
 
 

Matthias Stührwoldt liest für die Kleine-Anna

Sonntag, 23.04.2017 | 15:00 Uhr | Dorfgemeinschaftshaus Stolpe | Eintritt 10 Euro inkl. Kaffee, Tee & Torte

tl_files/img/Veranstaltungen/thumbnail_Matthias_Stuehrwoldt.jpg

 

Am Sonntag, den 23. April 2017 wird der Autor und Bio-Bauer Matthias Stührwoldt eine Benefizlesung für den Kleine-Anna-Kreis Wankendorf e. V. durchführen. Im DGH (Dorfgemeinschaftshaus) Stolpe, Depenauer Weg 5 wird um 15:00 Uhr mit Kaffee, Tee und Torte begonnen. Anschließend wird Matthias Stührwoldt Geschichten auf Platt und Hochdeutsch vortragen.

Die 1. Vorsitzende Marion Gurlit freut sich sehr über die Zusage des bekannten Autors, der bereits zweimal den Kleine-Anna-Kreis mit einer Benefizlesung unterstützt hat. Die Kleine-Anna hilft Kindern und Jugendlichen aus dem Amt Bokhorst-Wankendorf aus finanzschwachen Familien. Unterstützung wird geboten bei der Anschaffung von Unterrichtsmaterial, warmem Mittagessen, Gebühren für die offene Ganztagsschule, Ausflüge, Ferienbetreuung, dem gesunden Frühstück usw.

Karten zum Preis von 10,00 Euro, inkl. Kaffee, Tee & Torte, sind erhältlich bei Tabakwaren-Schlüter im Sky-Markt, Bornhöveder Landstr. 2 in Wankendorf.

 

 

Jahreshauptversammlung 2017 des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf

Dienstag, 04. April 2017 um 19:30 Uhr | Schlüters Gasthof, Wankendorf, Dorfstr. 14
Das Protokoll der Jahreshauptversammlung steht hier zur Verfügung.
 
 

Kleine Bühne Wankendorf-Stolpe im Alten Bahnhof Wankendorf

Julia Preuss und Wiebke Kluvetasch

Am Freitag, 20. Mai 2016 um 20:00 Uhr, hebt sich das erste Mal der Vorhang für das Stück „S – wie Siegfried“ der Kleinen Bühne Wankendorf-Stolpe. Am Samstag,  21. Mai wird es zwei weitere Aufführungen geben: Um 16:00 Uhr und um 20:00 Uhr im alten Bahnhof Wankendorf, Bahnhofstraße 60.

Karten zum Preis von 5,00 Euro sind im Vorverkauf ab sofort erhältlich bei der Blumenhandlung „Stilvoll-unverblümt“ in Wankendorf, Dorfstraße 18.

Für die Aufführung am Samstagnachmittag ist geplant Kaffee, Tee und Kuchen gegen Spende anzubieten. An den Abenden können die Zuschauer und Zuschauerinnen Getränke erwarten.

Alle Einnahmen gehen an den Kleine-Anna-Kreis Wankendorf, der bedürftige Kinder im Amt Bokhorst-Wankendorf unterstützt.

 

 

"Brillen, Bärte, Sexappeal" Benefiz-Konzert für den Kleine-Anna-Kreis

Am Sonntag, den 20. September 2015 werden zwei Musiker ein Benefiz-Konzert zugunsten des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf anbieten. Los geht es um 18:00 Uhr im DGH Stolpe zum Eintrittspreis von 5,00 Euro unter dem Motto „Brillen, Bärte, Sexappeal“.

Mit eigenen Liedern bestreiten Svennä und Mad Jazz Morales die Katzenbabytour 2015 ff. Sven Sascha Perkuhn, der wohl beste aktive Liedermacher Kiels hat sich mit Mad Jazz Morales den bekanntesten Bassisten der Holsteinischen Schweiz an seine Seite geholt und präsentiert Lieder vom Leben, von der Liebe und von Leidenschaft. Nur Gitarre, Bass und meist zweistimmiger Gesang reichen den besten Freunden aus, um Herz und Seele zu öffnen und in Raum, Kammer oder Saal eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Marion Gurlit, 1. Vorsitzende, freut sich besonders darüber, dass mit Matthias Linke alias Mad Jazz Morales nicht nur ein Vereinsmitglied sondern auch einer der Initiatoren von „Ascheberg rockt“ dabei ist.

Natürlich werden an diesem Abend auch Getränke angeboten, die aber extra zu bezahlen sind. Die Eintrittskarten sind beim Blumenladen „Stilvoll unverblümt“ in der Dorfstraße in Wankendorf erhältlich.

Der Kleine-Anna-Kreis unterstützt  Kinder aus finanziell schwachen Familien im Amtsbereich Bokhorst-Wankendorf und finanziert u.a. Unterrichtsmaterialien, Mittagessen, Gebühren der Ganztagsschule etc. 

 

BENEFIZ-LESUNG mit Eva Almstädt war ein Highlight

Am Sonntag, dem 15. Februar fand eine Benefizlesung der Krimiautorin Eva Almstädt in Wankendorf zugunsten des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf statt. Nachmittags in den Räumen der AWO gab es Torte, Kaffee und Tee und im Anschluss las die Autorin den anwesenden 26 Gästen aus ihrem Buch „Ostseesühne“ vor.

Die 1. Vorsitzende Marion Gurlit: „Ich möchte mich sehr herzlich bei Eva Almstädt bedanken, die extra aus Bargteheide angereist war, um unseren Verein zu unterstützen. Auch all den fleißigen Helfern und Helferinnen des Vereins ein großes Dankeschön!“

Den Spenderinnen der Kuchen gebührt ebenfalls Dank.

Andrea Loose, 2. Vorsitzende der Kleinen-Anna ergänzt: „ Es war ein rundum gelungener Nachmittag. Die Buchhandlung Schulz aus Bornhöved hatte uns noch einen Büchertisch zur Verfügung gestellt. Alle die nicht kommen konnten, haben etwas verpasst.“

 

Benefizlesung für den Kleine-Anna-Kreis in Stolpe

Matthias Stührwoldt und Hain Buche

Marion Gurlit, die 1. Vorsitzende des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf e.V. freute sich sehr über den Besuch des bekannten Autor und Bio Bauer Matthias Stührwoldt. der am 10. März 2013 eine Benefiz-Lesung zugunsten des Kleine-Anna-Kreis Wankendorf durchführte.

Seit 1993 schreibt Matthias Stührwoldt neben seiner Arbeit auf seinem Milchviehbetrieb kurze Geschichten für die Unabhängige Bauernstimme. 2003 erschien sein erstes Buch "Verliebt Trecker fahren" mit einer Auflage von 500 Exemplaren. Bis Frühjahr 2010 sind vier Bücher mit Geschichten, ein Gedichtband und zwei Hörbücher erschienen, mit einer Gesamtauflage von 50.000 Exemplaren. Er ist zu Leseterminen in ganz Deutschland unterwegs und erfreut sich einer immer größer werdenden Leser- und Zuhörerschaft, die nicht nur aus der Landwirtschaft kommt. 

Matthias Stührwoldt über seine Autorentätigkeit: „Wir müssen wissen, welcher Schatz uns auf dem Lande anvertraut ist. Meine Bücher, meine Geschichten, meine Gigs sind ein Beitrag dazu, dass unsere Höfe unsere Dörfer nicht den Bach runtergehen. Wir sind etwas wert; dass vergessen wir selber nur zu leicht. Wir dürfen uns nicht marginalisieren lassen. Wir wollen einen Platz in dieser verstädterten Gesellschaft, und das nicht nur in der Freakshow! Bleibt auf dem Lande und wehret euch täglich!!!".

Marion Gurlit bei der Begrüßung

 

Es war ein wunderbar entspannter Nachmittag. Am Sonntag, 10. März 2013 hatten sich um 15 Uhr ca. 100 Besucher im Dorfgemeinschaftshaus in Stolpe bei Kaffee und Kuchen versammelt, um den Geschichten des Stolper Bio-Landwirts und in ganz Deutschland bekannten Autors zu lauschen.

Zu Beginn stellte die 1. Vorsitzende des Kleine-Anna-Kreises, Marion Gurlit aus Wankendorf, noch einmal die Aufgaben des Kleine-Anna-Kreises vor: die Unterstützung von Kindern aus benachteiligten Familien im Amt Bokhorst-Wankendorf. Es dürften an diesem Nachmittag mindesten 1000 € zusammen gekommen sein.

Bei Kaffee und Kuchen lauschten alle Matthias Stührwoldt

Es war eine typische Win-win-Situation: Die Zuschauer genossen den freien, immer launigen, aber auch manchmal nachdenklich stimmenden Vortrag von Matthias Stührwoldt, den äußerst leckeren Kuchen und Kaffee all-inclusive – und natürlich profitieren die Kinder, die mit dem Geld aus für sie z.T. äußerst prekären Situationen gerettet werden können.

Zum Schluss sollte den vielen Helfern aus dem Kleine-Anna-Kreis gedankt werden. Sie buken Kuchen und Torten, kochten Kaffee, spülten ununterbrochen das benutzte Geschirr und halfen beim Auf- und Abbau der Bestuhlung und der Tische.

Ihnen allen und Matthias Stührwoldt einen herzlichen Dank dafür, denn ohne ihre tatkräftige Hilfe wäre diese stattliche Spende nicht zusammen gekommen.